Pressemitteilungen 2018

(zum herunterladen)

Pressemitteilungen 2017

(zum herunterladen)

Junioren helfen Senioren

Taschengeldbörse in Rheinbach

 

RHEINBACH. Wie in Meckenheim können auch in Rheinbach Jugendliche zwischen 14 und 20

Jahren durch einfache Arbeiten für ältere Mitbürger in Hausund Garten ihr Taschengeld aufbessern.

Bereits im Mai hatte Bürgermeister Stefan Raetz im Rathaus das Projekt Taschengeldbörse vorgestellt.

Zahlreiche Senioren haben seitdem Jugendlichen Jobs in Haus und Garten angeboten.

Interessenten können sich beim Rheinbacher Seniorenforum unter 02226/8 35 53 30
oder per E-Mail an info@rheinbacher-seniorenforum.de 

oder beim Freiwilligenzentrum 02226/9 11 72 10, E-Mail an helfen@blickwechsel-rheinbach.de.

Dort werden Fragen beantwortet sowie der Kontakt zwischen den Jobanbietern und den Jugendlichen hergestellt.

Generalanzeiger vom 6. Juli 2016

Umfrage 60plus des Rheinbacher Seniorenforums e. V

Aktion sichere Bürgersteige

18.05.2016 - 12:58

mehr...

Aktion sichere Bürgersteige

Das Rheinbacher-Seniorenforum e.V. bittet um Mitteilungen zu Bordsteinschäden in der Stadt.

Bei einer Umfrage unter dem Motto 60plus des Rheinbacher-Seniorenforums haben die Befragten den Zustand der Bürgersteige in Rheinbach bemängelt. Hohe Bordsteinkanten und schadhafte Gehwegplatten schränken unter anderem Bürger erheblich ein, die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind. Um diese Gefahrenstellen zu beseitigen, sind die Bürger aufgerufen, Art desSchadens sowie Straße und Hausnummer per E-Mail an:
buergersteige@rheinbacher-seniorenforum.de zu senden, bzw. die Maske unter "Zustand beschreiben" auszufüllen oder einfach anzurufen unter
Tel 0 22 25 60 87 690 .
 

Nach Abschluss der Aktion werden die Informationen an die Stadtverwaltung weitergeleitet.

Win-win-Situation für Jung und Alt

Die Taschengeldbörse vermittelt ab sofort in Rheinbach Hilfe zwischen den Generationen

General-Anzeiger vom 11.05.2016

mehr...

 


 

 

Herzenssprechstunden
Es ist ein Versuchsballon: In Bad Godesberg laufen die ersten Runden
eines neuen, offenen Gesprächsformats. Veranstalter ist das
Generationennetzwerk. Ein Erfahrungsbericht

Von Ebba Hagenberg-Miliu

General-Anzeiger Journal
Samstag/Sonntag 23./24. Januar 2016

mehr...


 

Pressemitteilung

Rheinbach, 15.01.2016
VHS-Angebote für Ältere

Speziell für die Generation 60+ bietet die Volkshochschule Meckenheim Rheinbach Swisttal mit Wachtberg im 1. Semester 2016 wieder besondere Kurse und Workshops an. Natürlich steht den „Best Agern“ auch das komplette, übrige VHS-Programm offen.

mehr...


 

Handlungskonzept "Masterplan Innenstadt"
Generalanzeiger Bonn, Freitag 27. November 2015

Rheinbachs schöne Zukunft

Rheinbachs Innenstadt punktet mit einer großen Qualität bei Handel und Gastronomie. FOTO: ROLAND KOHLS

Von Gerda Saxler-Schmidt

RHEINBACH.  Rheinbachs Hauptstraße ist schön und so etwas wie ein Kommunikationszentrum, einerseits. Andererseits stört viele der ständige Verkehr. So äußerte sich ein hin und her gerissener Bürger beim gestrigen Bürgerforum zum integrierten Handlungskonzepts "Masterplan Innenstadt".
RHEINBACH. Rheinbachs Hauptstraße ist schön und so etwas wie ein

Handlungskonzept "Masterplan Innenstadt": Rheinbachs schöne Zukunft | GA-Bonn - Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/rheinbach/Rheinbachs-schoene-Zukunft-article1772966.html#plx1613737330
RHEINBACH. Rheinbachs Hauptstraße ist schön und so etwas wie ein Kommunikationszentrum, einerseits. Andererseits stört viele der ständige

Handlungskonzept "Masterplan Innenstadt": Rheinbachs schöne Zukunft | GA-Bonn - Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/rheinbach/Rheinbachs-schoene-Zukunft-article1772966.html#plx374615913